... expression

Donnerstag, 24. November 2005

du bist scheisse...

du bist scheisse

Montag, 14. November 2005

ab18

jugendschutz

unsichtbare augen?! haeh?...

quelle: jannis.to

Donnerstag, 10. November 2005

gefunden

"Jeder Haschischsüchtige hat den Rausch, den er verdient" (R.Blondel)

h.a.s.h. Eine allgemeine Erregung der sensiblen und der motorischen Nerven; z. eine Art Delirium mit Sinnestäuschungen und starken Lustgefühlen, von den Arabern "Fantasia" genannt; 3. ein Zustand der Entrückung und der tiefen Ruhe, von den Arabern als "Kif" bezeichnet, ein Name, der später auch auf bestimmte Haschischpräparate übertragen wurde (siehe S. 2779); 4. ein Stadium des Schlafes, in das der Entrückungszustand meistens allmählich übergeht, das aber häufig durch kurze Delirien unterbrochen wird, nach denen der Berauschte sofort wieder in tiefen Schlaf versinkt. Nach dem entgültigen Erwachen aus dem Haschischrausch besteht meistens ein starkes Hungergefühl; gelegentlich treten auch seelische Depressionen auf. [...]

Donnerstag, 3. November 2005

pim pam pum

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mittwoch, 26. Oktober 2005

Rosa Lee Parks

rosa parksDie US-amerikanische Bürgerrechtlerin Rosa Lee Parks ist tot

Weltweites Aufsehen hatte die 1913 in Tuskegee, Alabama, geborene Frau erregt, als sie sich am 1. Dezember 1955 weigerte, ihren Sitzplatz im Bus einem weißen Mann zu überlassen. Zu jener Zeit arbeitete sie in Montgomery als Näherin in einem Kaufhaus und war auf dem Nachhauseweg. In den Bussen Montgomerys waren die vorderen Sitzreihen bis zur Mitte ausschließlich für weiße Fahrgäste reserviert, Schwarze durften nur im hinteren Teil sitzen. Rosa Parks hatte sich demnach falsch plaziert. Ein weißer Mann forderte sie und ihre Nachbarn auf, die Sitze für ihn zu räumen. Parks reagierte trotz der drohenden Haltung des Busfahrers nicht. Die herbeigerufene Polizei nahm sie daraufhin fest. Wegen »Störung der öffentlichen Ruhe« wurde sie vor einem Schnellgericht angeklagt und zu einer Geldstrafe von 14 Dollar verurteilt.

Die Rassentrennung war damals in Alabama wie in den anderen Südstaaten des »schwarzen Gürtels« der USA stark ausgeprägt. In Schulen, öffentlichen Gebäuden, in Parkanlagen und selbst an simplen Wasserspendern herrschte eine Apartheid, den Zuständen in Südafrika vergleichbar, die durch Schilder mit der Aufschrift »Whites only« oder »Colored only« (nur für Weiße oder Farbige) zum Ausdruck kam.

Der kleine Aufstand der Rosa Parks durch einfaches Sitzenbleiben sprach sich wie ein Lauffeuer in Montgomery herum. Das Women’s Political Council mobilisierte einen Boykott der Buslinien, dem sich auch die Montgomery Improvement Association des noch unbekannten Predigers Martin Luther King jr. anschloß. Der Erfolg war überwältigend. Die öffentlichen Verkehrsbetriebe verzeichneten schon wenige Tage nach der Festnahme Rosa Parks immer weniger Fahrgäste und demzufolge große Verluste. Die afroamerikanischen Einwohner der Stadt hielten 382 Tage durch. Am 21. Dezember 1956 hob das Oberste Bundesgericht der USA die Rassendiskriminierung in den Bussen auf. Der erste Sieg der schwarzen Bürgerrechtsbewegung, der auf immer mit dem Namen Rosa Parks verbunden sein wird. (Jürgen Heiser, junge Welt)

Am 24. Oktober 2005 starb Rosa Parks, Bürgerrechtlerin in den USA im Alter von 92 Jahren in Detroit. Die Afro-Amerikanerin wurde 1955 in Montgomery, Alabama, verhaftet weil sie sich weigerte, für einen weißen Mann im Bus aufzustehen. Sie mußte ins Gefängnis weil sie die Rassentrennung nicht akzeptierte. Durch ihren mutigen Schritt zum Widerstand begann ein 13monatiger Boykott der Busse in Montgomery und die BürgerInnenrechtsbewegung wurde ins Leben gerufen. 50000 Schwarze in Montgomery zogen es vor, zu Fuß zu gehen um den täglichen Rassismus zu bekämpfen. [...]

4.Feb 1913 - 24.Okt 2005

Dienstag, 25. Oktober 2005

wal*mart

new world disorder

Donnerstag, 20. Oktober 2005

Raddatz fordert "lex islam" und setzt Islam mit Gewalt gleich

Spätestens seit dem 11.09 bietet der Islam eine beliebte Projektionsfläche für verkappten Rassismus und Rechtsextremismus. Auch die Neuen Rechte verschleiert sich gerne als "Extremisten-Kritiker" die die bürgerliche Demokratie schützen will. Hans-Peter Raddatz, Autor der Jungen Freiheit gehört zu solchen verschleierten christlichen "Hasspredigern" - wie ihn manche Muslime nennen - und sieht sich nun einer Morddrohung ausgesetzt.
In einer beispiellosen Selbstinszenierung im DeutschlandRadioKultur spricht er dem Islam den verfassungsrechtlichen Schutz der Religionsfreiheit ab.
Ob dies der Auftakt zu Pogromen gegen Muslime sein soll müsste die Staatsanwaltschaft noch prüfen. [...]

quelle: ost:blog

Montag, 17. Oktober 2005

Sowjet-Unterzögersdorf

Genossinnen und Genossen in den Weiten eurer scheinbar sicheren Drittländer!

Sowjet-Unterzögersdorf ist die letzte existierende Teilrepublik der UdSSR. Der Staat unterhält keine diplomatischen Beziehungen zu der ihn umschließenden (sogenannten) "Republik Österreich" oder zur Festung "Europäische Union".

download: monochrom.at

unkraut und heuschrecken

heuschrecke1heuschrecke2

quellen: Meow!, Ringfahndung

Mittwoch, 5. Oktober 2005

Gleneagles 2005: A Rural Riot

This is an entrant to the Undercurrents BeyondTV6 Festival. We have used some xvid/divx footage that was uploaded here in the film and we are contacting those authors to get a hold of mini dv...

Laenge: 0:25:27, Groesse: 274.98 MiB, Sprache: English

Download: * Mirror Server (HTTP)

quelle: video.indymedia

Aktuelle Beiträge

GOTT MIT UNS
wir sind Papst wir werden Weltmeister GOTT MIT UNS
Patridiot.de (Gast) - 25. Jun, 14:15
http://autodefentsa.debian zale.info/wp/feeds/
http://autodefentsa.debian zale.info/wp/feeds/
autodefentsa - 25. Nov, 16:10
Daniel nach §129a...
Daniel nach §129a verurteilt! Bericht über...
autodefentsa - 24. Nov, 21:42
du bist scheisse...
autodefentsa - 24. Nov, 21:38
serverwechsel, partys...
wir sind muede dieses projekt ist bis jetzt bei weitem...
autodefentsa - 24. Nov, 21:30

Status

Online seit 4388 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jun, 14:15

Credits